Herzlich Willkommen

EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenportal.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen.

 

 

 

Aktuelles

Schlechte medizinische Versorgung für Menschen mit Behinderung

Bildbeschreibung: Pressebild Jürgen Dusel, Behindertenbeauftragter der Bundesregierung.

Nach 10 Jahren UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK), ist Deutschland immer noch nicht gut aufgestellt, was die Thematik der medizinischen Versorgung von Menschen mit Behinderung angeht. Dieses mahnte auch Jürgen Dusel, der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, an (Zitat): „Für viele Menschen mit Behinderungen ist die medizinische Versorgung nicht in gleichem Maße gewährleistet wie für Menschen ohne Behinderungen. Das ist nicht nur ungerecht. Das ist ein klarer Verstoß gegen Artikel 25 der UN-Behindertenrechtskonvention. Insbesondere bei der Versorgung von Menschen mit Schwerst- und Mehrfachbehinderungen sowie kognitiven Einschränkungen gibt es noch deutlich Luft nach oben. So brauchen wir zum Beispiel bundesweit mehr Medizinische Zentren für Erwachsene mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen und auch standardmäßig Assistenz im Krankenhaus.“ 

 

Gerade bei multiplen Erkrankungen, die Menschen mit Behinderung oft betreffen, scheinen Ärzte komplett überfordert zu sein. Ein Beispiel im UKE Hamburg macht das deutlich, wo ein Patient mit multiplen Erkrankungen in die Notaufnahme kam. Als der Betreuer dieses bei dem Arzt in der Notaufnahme ansprach, wurde dieses vom Arzt mit den Worten: „Wir kümmern uns jetzt erst mal um die Primärsymptomatik“ lapidarisiert. Infolge dessen hat man den Patienten trotz Gehbehinderung, 3 Stunden stehen lassen, denn in der aktuellen Situation war es dem Patienten nicht möglich zu sitzen, sondern dieser hätte liegend gelagert werden müssen. 

Aber auch ein anderer Fall ist da nicht besser. Geschehen in Berlin, wo ein Patient, der einer ständigen Begleitung bedarf, hat in der Notaufnahme 4 Stunden liegen lassen, während die notwendige Begleitung/Pfleger im Warteraum warten musste. In diesen 4 Stunden erfolgte keine Betreuung durch das Klinikpersonal und der Patient war akut gefährdet. 

Hinsichtlich der Thematik um den barrierefreien Zugang zu Arztpraxen, hat Jürgen Dusel ebenfalls deutliche Worte gefunden (Zitat) „Es ist niemandem zu vermitteln, wenn Menschen im Rollstuhl, mit einer Sehbehinderung oder auch einer Lernschwäche faktisch von der medizinischen Versorgung ausgeschlossen sind. Da fehlen Aufzüge, Informationen in größerer Schrift und in leichter Sprache“. 

Es ist somit offensichtlich, dass es in Deutschland noch sehr großen Handlungsbedarf geht, wenn es darum geht, auch in der medizinischen Versorgung die Teilhabe behinderter Menschen sicher zu stellen, denn für diese bedeutet bei der jetzigen Situation, der Gang zum Arzt oftmals eine Herausforderung. Zumindest ist es in vielen Krankenhäusern kein Problem mehr, wenn eine Begleitperson mit anwesend und ggf. mit übernachten muss, insofern die notwendige medizinische Indikation vorliegt. Vielleicht favorisieren die Krankenhäuser diese Form der Unterstützung auch, da es für viele Krankenhäuser zu einer Herausforderung wird, wenn jemand mit 24 Stunden Betreuungsbedarf in das Krankenhaus eingeliefert wird. Das zeigt zwar deutlich, wie sich der Personalnotstand im Bereich Pflege und Betreuung immer mehr ausweitet, für betroffene Personen ist es trotzdem oft eine Erleichterung, wenn vertraute Gesichter, auch im Krankenhaus, die Betreuung fortführt. 

Man muss sich aber trotzdem die Frage stellen, warum man seitens der Bundesregierung es nicht geschafft hat, diese ganzen Missstände auszuräumen. Die UN-BRK ist nichts neues. Der drohende Personalnotstand seit den 80’ern bekannt. Der nächste drohende Kollaps wird kommen, dann wenn es nicht mehr ausreichende Angehörige gibt um den häuslichen Pflegebedarf zu decken.

 

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank