EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik

Reform der Organspende: ASB für Widerspruchslösung

Bildbeschreibung: Im Krankenhaus.
Foto: © cc0 / EU-Schwerbehinderung

Der ASB hat sich in einer Pressemitteilung gestern geäußert zur Reform der Organspende. Zur Abstimmung stehen der Gesetzentwurf zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei Organspenden und der Gesetzentwurf zur doppelten Widerspruchslösung.

"Als eine der größten deutschen Hilfs- und Wohlfahrtsorganisationen, die von über 1,3 Millionen Menschen mit ihrer Mitgliedschaft unterstützt wird, setzt sich der ASB seit 130 Jahren für die Rettung von Leben ein. Angesichts der vielen schwer kranken Menschen, deren letzte Rettung eine Organspende ist, hält der ASB die Einführung einer doppelten Widerspruchslösung für richtig", erläutert ASB-Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch die Position seines Verbandes. "Die dramatisch geringe Zahl der Organspenden kann unserer Ansicht nach nur durch die Widerspruchslösung signifikant erhöht werden. Jede Organspende weniger bedeutet einen sterbenden Menschen mehr. Diese Folge wiegt unserer Ansicht nach schwerer als das Recht auf Nichtbefassen bzw. Nichtentscheiden wie im Gesetzentwurf zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft", so Bauch. Auch der Grundsatz der Freiwilligkeit einer Organspende bliebe bei einer Umkehr der Erklärungslast - eben durch einen Widerspruch - erhalten."

Autor: ASB / © EU-Schwerbehinderung



Kurznachrichten

Politik

Aktuelle Nachrichten

weitere Nachrichten

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank