EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik

Coronavirus (SARS-CoV-2): Bundesregierung zu barrierefreien Informationen

Bildbeschreibung: Eingang des Bundesministeriums für Gesundheit in Berlin
Foto: kk | © 2020 EU-Schwerbehinderung

Gerade für gehörlose Menschen ist ein barrierefreier Zugang zu Informationen rund um das Coronavirus (SARS-CoV-2) sehr wichtig. Informationen in Gebärdensprache ( wir berichteten ) sind zwar als allgemeine Informationen zu erhalten, aber gerade wenn es um tagesaktuelle Informationen geht, dann gibt es in Gebärdensprache dazu kein Angebot.

Das zu ändern, war in der gestrigen Fragestunde im Plenum des Deutschen Bundestags, thematisiert worden. Der Bundesgesundheitsminister, Jens Spahn (CDU) äußerte sich nur mit den Worten "Ich werde das mitnehmen". Allerdings war nicht zu erkennen, ob er daraus einen Arbeitsauftrag abgeleitet hat. Auf die Frage von Corinna Rüffer (Bündnis 90) "Wäre es nicht gut ein Gebärdendolmetscher mitzunehmen.", äußerte sich Spahn mit den Worten: "Auch dieses werde ich mitnehmen."

Abonnieren sie unseren Newsletter

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) stellte in einem Statement dar: "Dem BMG und den nachgeordneten Behörden liegt eine möglichst barrierefreie Information zum Thema Coronavirus sehr am Herzen. Wir arbeiten daher mit Hochdruck daran, unsere Kommunikation rund um das Coronavirus auch barrierefrei auszugestalten. Schon jetzt hält das Bürgertelefon des BMG für Gehörlose und Hörgeschädigte spezielle Informationsmöglichkeiten bereit, auch zu Fragen zum Thema Coronavirus. Darauf weisen wir auf der BMG-Webseite und in künftigen Anzeigen zum Corona-Virus explizit hin. Auf der BMG-Webseite finden sich darüber hinaus Informationen zum Coronavirus in Leichter Sprache: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/coronavirus-leichte-sprache.html Wir werden künftig Grafiken mit Bildbeschreibungen und Videos mit entsprechenden zusätzlichen Untertiteln versehen und ein eigenes Video in Gebärdensprache erstellen. Angesichts der sehr dynamischen Lage passen wir unser Informationsangebot kontinuierlich an."

Der Behindertenbeauftragte, Jürgen Dusel, hatte bereits vor einigen Tagen sich zu dem Thema kritisch geäußert. ( wir berichteten )

Insgesamt ist die Informationslage derzeitig so ausgeprägt, das bereits stündlich neue Informationen aus den verschiedenen Bundesländern und aus Regierungskreisen erfolgen. In den Nachrichtenmagazinen dominiert das Thema seit einiger Zeit und wird wohl auch noch in den nächsten Wochen beherrschendes Thema sein.


© Bundesregierung/EU-Schwerbehinderung

Autor: kk / © EU-Schwerbehinderung



Gesundheit

Kurznachrichten

Aktuelle Nachrichten

weitere Nachrichten

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank