EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik, Behinderung, Schwerbehinderung, Nachrichten

EILMELDUNG:

Affront gegen Steinmeier – Geht die Solidarität zur Ukraine jetzt verloren?

Bildbeschreibung: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei einem Interview
Foto: kk | © 2022 EU-Schwerbehinderung

Seit dem Beginn aus der Ukraine kommt viel Unterstützung aus Deutschland bestehend aus Spenden und insbesondere der Hilfsbereitschaft gegenüber der Kriegsflüchtlinge. Ohne der Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger, hätte Deutschland vermutlich den Flüchtlingsstrom, gerade in der Anfangszeit, nicht so gut bewältigen können.

Nur 3 Tage nach Kriegsbeginn leitete der Bundeskanzler, Olaf Scholz (SPD), eine Zeitenwende ein. Sanktionen gegen Russland, Aufrüstung der eigenen Bundeswehr, aber auch die Lieferung von Waffen. Aber gerade die Waffenlieferungen sind eher zögerlich, im Vergleich zu anderen NATO- Staaten, die Waffen an die Ukraine liefern.

Eine weitere Solidaritätsbekundung, auch als Signal gegenüber Russland, sind die Staatsbesuche in Kiew. Deutschland war da etwas zögerlich, so hat sich Olaf Scholz, bis heute nicht in Kiew blicken lassen. Zumindest wollte als Staatsoberhaupt, der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, zusammen mit den seinem Amtskollegen Andrzej Duda, den Präsidenten aus Polen sowie die Staatschefs der drei baltischen Länder Litauen, Lettland und Estland, ein Zeichen setzen und nach Kiew reisen. Doch Steinmeier ist dort unerwünscht, wie der ukrainische Präsident, Wolodymyr Selenskyj, gestern deutlich machte. Eine Reaktion, vermutlich als Folge für die pro-russische Politik die Steinmeier in seinen vergangenen politischen Rollen gefahren ist. Eine Reaktion aus Kiew mit politischen Folgen und einem lachenden Dritten.

Das Steinmeier diese pro-russische Politik bereits als Fehler eingesteht, scheint in Kiew niemanden zu interessieren. Nur was hat das für Symbolik, wenn das Staatsoberhaupt als „unerwünscht“ betrachtet wird und hat sich Kiew überhaupt über die Folgen Gedanken gemacht?

Mehr und Exklusive Inhalte und mehr Hintergründe

Exklusiv mit Abonnement

Werbefrei und PLUS Artikel einen Monat Rabatt - Kein Dauer-Abo - Verwende Gutscheincode

Rabatt50

Artikel weiterlesen ... nur für Abonnementen ...

Abonnementpläne

Plus Abo bestellen
Für alle Nicht-Abonnenten

  • Zugriff auf exklusive Inhalte
  • Keinerlei Werbetracking**
  • Anzeigen, Advertorials und andere Werbeformate werden ausgeblendet**
  • Nur 0,99 € / Monat*
  • jederzeit monatlich kündbar

* zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer
** soweit technisch möglich

Dauer: 30 Tage
Preis: €0.99

Abonnementpläne

Plus Abo bestellen
Für alle Nicht-Abonnenten

  • Zugriff auf exklusive Inhalte
  • Frei kommentieren ohne lästige "Freigabe"
  • Erweiterte Kommentarfunktionen
  • Keinerlei Werbetracking**
  • Anzeigen, Advertorials und andere Werbeformate werden ausgeblendet**
  • Nur 9,99 € / Jahr*
  • jederzeit jährlich kündbar
  • 1 Monat für 19 Cent*

* zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer
** soweit technisch möglich

Testzeit: 30 Tage
Probepreis: Kostenfrei
Dauer: 1 Jahr
Preis: €9.99

Autor: kro / © EU-Schwerbehinderung



Werbeblocker aktiv !

EU-Schwerbehinderung ist ein Nachrichtenmagazin und finanziert sich mit Werbung.

Um diesen Inhalt lesen zu können, schalten sie

bitte den Werbeblocker ab!

Wenn sie die Werbung zulassen, unterstützen sie uns, auch in Zukunft unser Angebot kostenlos anbieten zu können.


Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen

Kommentare (2)
No ratings yet. Be the first to rate!
This comment was minimized by the moderator on the site
Man merkt wie Dank Selenskyj die Unterstützung der Menschen nach lässt. Das war ein Eigentor Herr Selenskyj und damit ist der Schaden am Volk noch größer.
This comment was minimized by the moderator on the site
Europa zerreist sich doch jetzt schon und Selenskyj tut alles dafür, damit ihm irgendwann die Unterstützung der EU verloren geht.
Genau das ist Putins Plan.
Am Ende wird Putin dann doch als Sieger hervorgehen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht
Lade weitere Kommentare
Einen Kommentar verfassen
Posting as Guest
×
Rate this post:
Suggested Locations
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Folgen Sie uns. Vielen Dank