EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik

Paritätischer sieht Verstoß gegen Menschenrechte in Deutschland

Bildbeschreibung: Auf dem Bild ist ene Barbie- Puppe im Rollstuhl zu sehen.

Der Paritätische Gesamtverband hat in einer heutigen Pressemitteilung klare Kritik geäußert und fordert eine Gleichbehandlung aller Kinder und Jugendlichen. "Als „massive Ungleichbehandlung“ bezeichnet der Paritätische Wohlfahrtsverband die Trennung von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung im derzeitigen Sozialleistungssystem. Der Verband fordert, den Ausschluss von jungen Menschen mit körperlichen oder geistigen Behinderungen aus dem Kinder- und Jugendhilferecht sofort zu beenden.", schreibt der Verband in seiner Pressemitteilung.

„Dass die Leistungen für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen in unterschiedlichen Sozialleistungssystemen geregelt sind, ist in der Sache nicht nachvollziehbar und darüber hinaus ein klarer Verstoß gegen die UN-Behindertenrechtskonvention“, mahnt Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands in der Pressemitteilung.

In der Tat muss man sich fragen, wie es nach 10 Jahren UN- Behindertenrechtskonvention in Deutschland, immer noch zu derartigen Trennungen in unserem Sozialsystem kommt, wo Inklusion eigentlich nicht nur eine Selbstverständlichkeit sein solle, sondern man erwarten darf, dass diese auch vollzogen ist.

Aber auch in den Schulsystemen von Deutschland, die immer noch Ländersache sind und somit kein einheitliches Lernen in Deutschland sicher stellt, ist Inklusion immer noch ein Thema und droht sogar teilweise zu scheitern. Warum es einen Staat, der über die "schwarze Null" redet und teilweise auch von Milliarden- Überschüssen redet, es nicht gelingt, mit einmaligen Investitionen das Inklusionsthema abzuarbeiten, bleibt aus Sicht vieler Verbände und Betroffene, eine unbeantwortete Frage.

An vielen Stellen fällt immer wieder auf, dass es oftmals an der entsprechenden Lobby fehlt, die sich für Menschen mit Behinderung stark macht. Kommt es dann mal zu Protestaktionen, fällt die Teilnahme oft nur gering aus, so dass selbst viele Medien, das Thema gerne totschweigen.

Trotzdem muss auch erwähnt werden, dass Behinderung in unserer Gesellschaft einen immer größeren Stellenwert bekommt und Menschen mit Behinderung, zumindest in einigen Regionen Deutschlands, immer mehr zur Selbstverständlichkeit werden, sogar die teils notwendige Unterstützung erhalten.

Der Paritätische selbst, hat einen Apell unter der Überschrift "" veröffentlicht, den sie hier als PDF herunterladen können.

Haben sie negative Erfahrungen zum Thema Inklusion?

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank