Herzlich Willkommen

EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenportal.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen.

 

 

 

Heil zu den Arbeitsmarktzahlen im September - Retter der Pflege?

Bildbeschreibung: Pressefoto von Hubertus Heil.

Der Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, äußert sich auch diesen Monat wieder zu den aktuellen Arbeitsmarktzahlen. 

„Der Arbeitsmarkt in Deutschland ist nach wie vor stark. Die Arbeitslosenquote lag im September bei 4,9 Prozent. Das ist ein kleiner Rückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat. Wir erleben weiter einen historisch hohen Stand bei der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung. Gleichzeitig hat die weltwirtschaftliche Eintrübung aber erste Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt und insbesondere auf die Arbeitslosenversicherung. Infolge weltwirtschaftlicher Entwicklungen, insbesondere im Handelsstreit zwischen China und den USA und den Risiken eines ungeordneten Brexits, steigen in Teilen des verarbeitenden Gewerbes in Deutschland die Zugänge in Arbeitslosigkeit. Sollte sich die Konjunktur weiter abschwächen, sind wir in Deutschland aufgrund der Rücklagen bei der Bundesagentur für Arbeit und einer großen Bandbreite schnell einsetzbarer arbeitsmarktpolitischer Instrumente gut gerüstet. Auf lange Sicht steht die deutschen Wirtschaft infolge des Strukturwandels und der Digitalisierung vor großen Herausforderungen. Daher verstärken wir unsere Anstrengungen für mehr Weiterbildung und Qualifizierung mit Weitsicht und legen im Herbst das ‚Arbeit-von-morgen-Gesetz‘ vor.“, so Hubertus Heil in seiner Pressemitteilung.

Ob sich dieser Optimismus von Hubertus heil in den nächsten Monaten fortsetzen lässt, bleibt abzuwarten, denn das Wirtschaftswachstum schwächelt in Deutschland. Im Spiegel-Wirtschaftsmonitor heißt es sogar. "Bürger stellen sich auf schlechte Zeiten ein". Aber vielleicht lässt sich ja am Ende für den Einen oder Anderen eine Umschulung zur Pflegefachkraft bewerkstelligen und die schwächende Wirtschaft wird zur Stärkung in der Pflege genutzt. Praktisch würde das allerdings nicht funktionieren, wie sich in der Vergangenheit gezeigt hat. Seitens der Jobcenter gab es schon einmal den Ansatz, Langzeitarbeitslose auf Pflegeberufe umzuschulen. Gescheitert ist das aber daran, dass die reine Umschulung nicht ausreichte, denn neben der theoretischen Qualifikation muss auch die praktische Qualifikation da sein. Doch genau dabei hat sich herausgestellt, dass eben doch nicht jeder Mensch für einen Pflegeberuf geeignet ist.

Infografik: Arbeitslosigkeit in Ost und West gleicht sich an | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

 

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank