EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenportal.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik

Rente mit 67 - jeder 5. stirbt vorher

Die Deutsche Bundesbank hatte eigentlich eine Rente mit 70 in Gespräch gebracht. Aktuelle Zahlen zeigen aber, das im vergangenen Jahr 163.788 Männer und Frauen im Alter von bis zu 66 Jahren. Das waren 17,15 Prozent aller Sterbefälle, starben. Ab 2031 wird das Renteneintrittsalter bei 67 Jahren liegen. 

Linken-Sozialexpertin Zimmermann sagte dem RND, die Zahlen des Statistischen Bundesamtes würden eine deutliche Sprache sprechen. „Sie zeigen: Je höher das Rentenalter, desto weniger Menschen können jemals in den Genuss ihrer Rente kommen. Bekanntlich leben aber gerade Menschen mit geringem Einkommen weniger lang“, so die Bundestagsabgeordnete. Das Rentenalter zu erhöhen bedeute, von unten nach oben umzuverteilen: „Das ist schlicht und einfach unsozial. Deutschland braucht keine Diskussionen über eine noch weitere Anhebung des Rentenalters, sondern die Rückkehr zur Rente mit 65.“

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank