EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik, Behinderung, Schwerbehinderung, Nachrichten

Testen und Impfen gegen Corona – Neue Anerkennung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) – Besser versorgt bei seltenen Erkrankungen

Bildbeschreibung: Eine Spritze in einer Schale.
Foto: © Mat Napo

Corona-Tests und Impfungen sind wichtige Bausteine zur Bekämpfung der Pandemie. Erweiterte Testungen in Schulen, Kitas und Unternehmen dienen dazu, die Zahl der Neuinfektionen zu senken und den Zeitraum zu überbrücken, bis der Großteil der Bevölkerung geimpft ist. Unterschieden wird zwischen PCR-Tests, Antigen-Schnelltests und Antigen-Selbsttests. Wie zuverlässig diese Tests sind und welche Chancen sie eröffnen, beleuchtet ersatzkasse magazin. in der neuen Ausgabe. Vor dem Hintergrund der Debatte um Nebenwirkungen bei Impfstoffen beantworten die Expert*innen vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) häufig gestellte Fragen rund um die verschiedenen Funktionsweisen der bereits zugelassenen Vakzine.

Interview mit Dr. Ute Teichert

Um diesen Inhalt anzusehen,
akzeptieren Sie bitte alle Cookies

Der Öffentliche Gesundheitsdienst (ÖGD) habe eine Anerkennung erfahren, die sie so nie erwartet hätte, sagt die Vorsitzende des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes e. V. (BVÖGD), Dr. Ute Teichert, im Interview mit ersatzkasse magazin. Zudem plädiert sie für eine einheitlichere Digitalisierung der Kontaktnachverfolgung. Es wäre besser, wenn die Pandemiesoftware SORMAS bundesweit von allen Gesundheitsämtern genutzt würde. Angesichts ihrer zentralen Rolle bei der Pandemiebekämpfung spricht sich Teichert auch dafür aus, die Gesundheitsämter mit mehr Fachpersonal auszurüsten.

Fortschritte und Erfolge bei den seltenen Erkrankungen

Das Nationale Aktionsbündnis für Menschen mit Seltenen Erkrankungen (NAMSE) setzt sich dafür ein, die Situation von Menschen mit einer seltenen Erkrankung zu verbessern. Beispielsweise wirkt es darauf hin, Zentren für Seltene Erkrankungen im Versorgungssystem zu verankern.

Newsletter

Post von der Redaktion EU-Schwerbehinderung

Kostenlos per E-Mail in Ihrem Posteingang

Newsletter bestellen

Auch die Ersatzkassen haben ein Zeichen für eine bessere Versorgung gesetzt: Für ihre Versicherten, bei denen der Verdacht auf eine seltene Erkrankung ohne klare Diagnose vorliegt, schloss der Verband der Ersatzkassen e.  V. (vdek) mit der Charité Berlin sowie den Unikliniken Bonn und Tübingen einen besonderen Versorgungsvertrag.

Zum kostenlosen Magazin: Testen und Impfen gegen Corona

Autor: md / © EU-Schwerbehinderung




Gesundheit

Aktuelles

weitere Nachrichten

Kurznachrichten

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Folgen Sie uns. Vielen Dank