EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik, Behinderung, Schwerbehinderung, Nachrichten

Merz bezeichnet 3G-Pläne für Bahn als "lebensfremd"

Bildbeschreibung: Seitenansicht auf einen ICE Zug in einem Bahnhof
Foto: ICE-Zug (über dts Nachrichtenagentur)

Der CDU-Wirtschafts- und Finanzexperte Friedrich Merz lehnt die Forderung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach Einführung der "3G-Regel" in Zügen vollständig ab. "Ich halte das für lebensfremd", sagte Merz der "Bild". Es sei nicht praktikabel, "morgens Millionen Pendler an den großen Bahnhöfen" zu fragen, ob sie genesen oder geimpft sind.

Merz betonte: "Ich stelle mir die Frage, auf welcher Rechtsgrundlage das denn gefordert wird." Er wisse jedenfalls nicht, ob das rechtlich zulässig sei. Bahn und Flugzeug seien "nicht die Plätze, an denen erkennbar ein umfangreiches Infektionsgeschehen zu beobachten ist".

Merz sieht von dem Plan aus dem Kanzleramt vor allem Familien negativ betroffen: "Familien mit Kindern stehen jetzt wieder vor der Frage, ob sie zu Hause bleiben müssen, ob Kinder zu Hause bleibe müssen, ob Schulen geschlossen werden." Merz schloss nicht aus, dass die Kinderlosigkeit maßgeblicher Politiker dafür verantwortlich sei: "Kann auch ein Grund sein", sagte er der "Bild" auf eine entsprechende Frage.

Autor: dts Nachrichtenagentur



Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Folgen Sie uns. Vielen Dank