EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik, Behinderung, Schwerbehinderung, Nachrichten

Schwankungen bei der Zahl der Intensivbetten normal

Bildbeschreibung: Ein Krankenhausbett.
Foto: © National Cancer Institute

Schwankungen bei der Zahl der betriebsbereiten Intensivbetten ergeben sich nach Angaben der Bundesregierung aus mehreren zu berücksichtigenden Ressourcen. Die Schwankungen seien dadurch bedingt, dass in die reale Einschätzung der Kapazitätslage alle Ressourcenaspekte einbezogen würden, die am Tag der Meldung für den jeweiligen Intensivbereich vorlägen, heißt es in der Antwort (19/32393) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/32116) der AfD-Fraktion.

In der Drucksache 19/32393 heißt es:

Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) veröffentlicht täglich in einem Intensivregister die Anzahl der betreibbaren Intensivbetten für ganz Deutschland. Diesen Daten kann entnommen werden, dass in den letzten sieben Tagen des Monats April (24. bis 30. April 2021) im Mittel 26 683 betreibbare Intensivbetten für ganz Deutschland gemeldet wurden (ebd.).

Innerhalb des 7-Tage-Zeitraums vom 21. bis 27. Juli 2021 wurden hingegen im Mittel nur noch 25 349 betreibbare Intensivbetten für ganz Deutschland gemeldet. Dies ist ein Rückgang von 1 334 gemeldeten Intensivbetten und entspricht im Mittel einer Reduktion von 15 gemeldeten Intensivbetten pro Tag. Die Bundesregierung hat wiederholt mit der drohenden Überlastung der Intensivstationen in Deutschland die Eindämmungsmaßnahmen gegen die Ausbreitung von COVID-19 begründet. Damit sieht die Bundesregierung nach Ansicht der Fragesteller die Anzahl betreibbarer Intensivbetten als einen bedeutenden Parameter im Kampf gegen die Pandemie an.

Weiter teilen die Parlamentsnachrichten mit:

Dabei gehe es unter anderem um aktuelle personelle und technische Verfügbarkeiten. Daher unterlägen die Werte der Notfallreserve, ebenso wie die täglichen Meldungen über freie, betreibbare Intensivbetten, entsprechenden Schwankungen.

Autor: Bundestag/hib | © EU-Schwerbehinderung/Deutscher Bundestag






0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Folgen Sie uns. Vielen Dank