EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik

Engpässe im Arbeitsmarkt Pflege?



In Deutschland ist der Fachkräftemangel besonders in Gesundheits-und Krankenpflege zu verzeichnen. Dieses führt dazu das in der Altenpflege Fachkräfte und Spezialisten in allen Bundesländern nicht vorhanden sind. In keinem Bundesland stehen rechnerisch genug arbeitslose Bewerber zu Verfügung, um damit denn Fachkräftemangel auszugleichen.

Deshalb versucht die Agentur für Arbeit die Pflegefachkräfte im EU-Ausland zu finden. Es herrscht schließlich in einigen EU-Ländern eine hohe Arbeitslosigkeit, besonders bei der Jungend. Bundesweit von ca. 210 000 Azubis im Gesundheits- und Sozialwesen besitzt rund jeder Siebte eine ausländische Staatsangehörigkeit.

Der größte Anteil hat einen türkischen Pass, gefolgt von Bosnien und Herzegowina sowie Polen. Im Gesundheitsbereich stellen die Polen den größten Anteil da, auch die meisten ausländischen Altenpfleger/innen haben einen polnischen Pass. Es wird über ein Abkommen mit Bosnien und Herzegowina, Serbien und den Philippinen zusätzliches Pflegepersonal nach Deutschland geholt. Das Problem ist das Deutschland nicht attraktiv genug ist für ausländisch qualifizierte Arbeitnehmer.

Der Bürokratieaufwand für ausländische Bewerber wird minimiert, damit die Attraktivität steigt für das Arbeiten in Deutschland. Dazu kommt noch das die Tests zur Erkennung für die Sprachkenntnisse unflexibel sind und es Probleme gibt bei der Anerkennung der Qualifikationen in Deutschland. Dadurch sehen die Personalchefs eine andere Lösung. Die Mitarbeiter sollen gefördert werden mit Weiterbildungen. Der Pflegeberuf ist für viele junge Menschen nicht attraktiv genug. Die Vergütung von Pflegeberufe ist leider auch kein Anreiz. Die Gesellschaft muss erkennen das wir motivierte und qualifizierte Pflegekräfte brauchen. Spätestens dann, wenn unsere eigene Generation gepflegt werden muss. Dann werden wir uns daran erinnern.

nichts mehr verpassen klicke hier zur unsere App

Jetzt bei Google Play

 

 

 

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank