EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik, Behinderung, Schwerbehinderung, Nachrichten

Bundesregierung äußert sich zu Todesfälle durch synthetische Cannabinoide

Bildbeschreibung: Mehrere getrocknete Cannabisblätter.
Foto: © Hayley Zacha

Die Bundesregierung sieht in der Verbreitung synthetischer Cannabinoide eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit. 2020 wurden neun Todesfälle durch den Konsum synthetischer Cannabinoide allein oder in Verbindung mit anderen Stoffen registriert, heißt es in der Antwort (19/32520) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/32283) der FDP-Fraktion.

In der Drucksache 19/32520 heißt:

Die Corona-Pandemie hatte kaum Auswirkungen auf den europäischen und weltweiten Drogenmarkt, die Verfügbarkeit von Drogen bestand weiter fort, wie den beiden jüngsten Berichten, dem EU-Drogenbericht 2021 sowie dem World-Drug Report des Office on Drugs and Crime der United Nations entnommen werden kann.

Ein besonderes Augenmerk legen beide Berichte auf die Entwicklung des Cannabismarktes. Hierbei werden besorgniserregende Entwicklungen bezüglich des immer weiter steigenden Wirkstoffgehaltes von Cannabisprodukten auf dem Schwarzmarkt fokussiert. Kritisch wird auch die zunehmende Verbreitung von synthetischen Cannabinoiden und damit verbundenen Gesundheitsrisiken bewertet. Aus Sicht der Fragesteller erfordern die jüngsten Erkenntnisse eine Neubewertung bzw. Neuausrichtung der deutschen Drogenpolitik.

Weiter teilen die Parlamentsnachrichten mit:

2019 waren es den Angaben zufolge elf Todesfälle. Es handele sich bei synthetischen Cannabinoiden um Neue Psychoaktive Stoffe (NPS). In letzter Zeit seien vermehrt CBD-Hanf (Wirkstoff Cannabidiol), Fake-Haschisch und Marihuana sichergestellt worden, die mit synthetischen Cannabinoiden und weiteren NPS versetzt worden seien.

Autor: Bundestag/hib | © EU-Schwerbehinderung/Deutscher Bundestag






0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Folgen Sie uns. Vielen Dank