EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenportal.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. 


Mehr Kosten für Angehörige und Pflegende



Die Union und SPD haben sich im Koalitionsvertrag auf mehr Pflegefachkräfte geeinigt. Um genau 8 000 neue Stellen, diese decken den Bedarf nicht ab und sind nur ein erster kleiner Schritt.

Doch der Umkehrschluss ist das dadurch sich auch die Kosten steigern für die Beiträge und Pflegeversicherung. Dieses fällt dann zu Lasten der Menschen die Hilfe brauchen und schon an ihrer Belastbarkeit sind. Es sind die Steuergelder die hier beachtet werden müssen. 

 

Auch wird davon gesprochen das für Pfleger in Elternzeit der Wiedereinstieg attraktiver sein muss in den Beruf durch eine besserer Bezahlung. Es sind noch viele Baustellen und Hindernisse die gelöst werden müssen. Es muss eine Lösung geschaffen werden um die Menschen zu Entlasten sei es Finanziell oder in ihrem Beruf.

Der Koalitionsvertrag ist schon Mal ein guter Schritt in die Richtige Richtung, doch es muss noch viel getan werden. Auch wenn man bedenkt das Landesweit um die 1900 Kräfte fehlen und so muss auch aus dem Ausland um Pflegekräfte geworben werden. Beispielsweise in Rheinlandpfalz wird aus dem Vietnam sich um Pflegekräfte bemüht.

Eine gute Idee ist auch die Pflege in der Schule näher zu bringen, damit die Wichtigkeit erkannt wird. Doch muss auch Seitens der Politik noch dieses mehr erkannt werden. Denn nur Gemeinsam ist man stark.

Die Missstände in der Pflege wurden von Mitarbeitern und Pflegepersonal jüngst in Twitter kundgemacht, als sich der CDU Politiker Erwin Rüddel zuvor mit einem Tweet zum Thema Pflege geäußert hat. Er die Pflegenden aufgerufen, nicht immer nur negativ über die Alten- und Krankenpflege zu berichten.

Quelle: swr.de

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Mehr von EU-Schwerbehinderung lesen ...hier klicken


0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank