Herzlich Willkommen

EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenportal.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen.

 

 

 

Bundestag Ausbildungs- und Prüfungsverordnung

Bildinhalt: Im Reichstagsgebäude in Berlin ist der Plenarsaal zu sehen. Mit den vielen blauen Sitzen und Tischen.

Der Bundestag hat heute am 20 Juni 2018 die Verordnung für die neue Ausbildungs- und Prüfungsverordnung behandelt. Im Juni 2017 wurde das Pflegeberufsgesetz (18/12847) verabschiedet nun liegt die dazugehörige Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (19/2707) zur Beratung vor.

Der Beruf soll zum einen wieder attraktiver werden, gleichzeitig soll die Ausbildung modernisiert werden und an die neuen Anforderungen angepasst werden. Die generalistische Ausbildung steht im Mittelpunkt der Pflegeberufereform. Die drei bisherigen Berufsrichtungen Altenpflege, Krankenpflege und Kinderkrankenpflege sollen im neuen Ausbildungskonzept zusammengeführt werden um den Pflegefachkräften dadurch mehr Flexibilität und Einsatzmöglichkeiten im Beruf zu eröffnen.

Dabei gehen die Ausbildungen zur Pflegefachkraft, zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und zur Altenpflege drei Jahre und bestehen aus einem theoretischen und praktischen Unterricht sowie eine praktische Ausbildung. Bundestag Ausbildungs- und Prüfungsverordnung

Die Details der Ausbildung werden mit der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung geregelt: Mindestanforderungen, Prüfungen und die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse. Für die neue akademische Pflegeausbildung beinhaltet die Verordnung neue Regelungen. Die Einrichtung und Zusammensetzungen einer Fachkommission regelt auch die Verordnung, die sich mit den Rahmenlehr- und Rahmenausbildungsplänen auseinandersetzt.

Diese bilden mit ihren Vorschlägen die Basis für die späteren Stunden- und Ausbildungsplänen der Pflegeschulen und Träger der praktischen Ausbildung. Die neue Pflegeausbildung soll zum Jahr 2020 starten. Im Bundesrat ist die Verordnung auch zustimmungspflichtig.

Quelle: hib

Wenn Sie immer auf den neuste Stand sein wollen, dann empfehlen wir ihnen unsere APP EU-Schwerbehinderung mit der Sie ganz leicht Zugang zu unseren neusten Artikeln haben.

 

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank