Experten warnen vor einem Kollaps des Schulsystems

  • 11 Aug
Bildbeschreibung: Mehrere Schulkinder in einer Klasse.

Angesichts von Pandemie und Fachkräftemangel warnen Experten für das kommende Schuljahr vor einem Kollaps des Schulsystems und gravierenden Ausfällen bei Schulstunden und Lernzielen.

Maike Finnern, Bundesvorsitzende der Gewerkschaft für Wissenschaft und Erziehung, erklärt im Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Dienstagsausgabe): "Wenn wir diese Überlastungssituation nicht in den Griff bekommen, wird beträchtlicher Unterrichtsausfall nicht zu vermeiden sein."

Für NRW schließt sich Ayla Çelik, Vorsitzende des GEW-Landesverbandes, der Prognose an.

Sie sagt: "Wir haben auch hier ein Bildungssystem, das geprägt ist von einem Mangelzustand. Ohne deutliche Entlastung steuern wir zielsicher auf einen Kollaps zu."

Und Antonietta Zeoli, Vorsitzende der Schulleitungsvereinigung NRW betont, dass für den nächsten Corona-Herbst alles darangesetzt werden müsse, weitere Personalausfälle zu verhindern. "Irgendwann kann auch das beste Team an Schule nicht mehr weiter kompensieren", erklärt sie.

Quelle: ots - news aktuell

Autor: Redaktion über ots - news aktuell



Werbeblocker aktiv !

EU-Schwerbehinderung ist ein Nachrichtenmagazin und finanziert sich mit Werbung.

Um diesen Inhalt lesen zu können, schalten sie

bitte den Werbeblocker ab!

Wenn sie die Werbung zulassen, unterstützen sie uns, auch in Zukunft unser Angebot kostenlos anbieten zu können.


Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen

OPEN
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Folgen Sie uns. Vielen Dank