Bundeselternbeirat und Bundesschülerkonferenz zeigen Verständnis für Streik von Lehrern und Kita-Personal

  • 29 Nov
Bildbeschreibung: Ein Klassenzimmer in dem blauen und gelbe Stühle auf den Tischen stehen.

Schüler- und Elternverbände habe Verständnis für den Streik von Lehrern und Kita-Personal gezeigt, zu dem die Gewerkschaft GEW aufgerufen hatte.

„Wir Eltern wünschen uns eine gute Betreuung und gute Bildung für unsere Kinder. Alle Menschen, die daran mitwirken, sollten auch adäquat bezahlt werden“, sagte Claudia Koch, Vorstand des Bundeselternrates, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Auch Florian Fabricius, Generalsekretär der Bundesschülerkonferenz, findet die Forderungen der Streikenden gerechtfertigt: „Langfristig würden die 10,5 Prozent mehr Lohn dazu beitragen, den Beruf der Lehrkraft attraktiver zu machen.

Gleichzeitig muss aber auch der Anreiz größer werden, in anderen Jobs an der Schule zu arbeiten, wie zum Beispiel Hausmeister, Sozialarbeiter oder Sekretariatsjobs.“

Werbeblocker aktiv !

EU-Schwerbehinderung ist ein Nachrichtenmagazin und finanziert sich mit Werbung.

Um diesen Inhalt lesen zu können, schalten sie

bitte den Werbeblocker ab!

HINWEIS: Wird die Seite 'inPrivat' oder im 'Inkonito' Modus aufgerufen, kann die Seite bei einigen Browsern nicht angezeigt werden.

Wenn sie die Werbung zulassen, unterstützen sie uns, auch in Zukunft unser Angebot kostenlos anbieten zu können.


Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Datenschutzeinstellung

OPEN
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Folgen Sie uns. Vielen Dank