Vor Türkei-Besuch: Appell an türkische Regierung zur Konfliktlösung

  • 22 Apr
Bildbeschreibung: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan.

Vor seinem Türkei-Besuch mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) die türkische Regierung aufgerufen, konstruktiv an der Beilegung internationaler Konflikte mitzuwirken. Bei dem Besuch gehe es „um die Arbeit an gemeinsamen Interessen“, sagte Lindner dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND/Montag). „Diese Interessen kann man klar definieren. Sie sind in einem Wort zusammengefasst: Stabilität als Voraussetzung für eine friedliche Entwicklung.

Die Türkei hat dabei eine Schlüsselfunktion. Daraus erwächst Verantwortung.“ Bei dem Besuch werde es auch darum gehen, die Türkei „an diese Verantwortung zu erinnern“, sagte Lindner.

„Die Türkei profitiert sehr von der Zusammenarbeit mit uns und anderen EU-Staaten. Deshalb ist die Erwartung, dass sie eben auch dann im Sinne der gemeinsamen regelbasierten Ordnung wirkt.“

Lindner reist am Montag in der Delegation von Bundespräsident Steinmeier in die Türkei.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte vor wenigen Tagen den Chef der Terrororganisation Hamas, Ismail Hanija, empfangen. Die Hamas ist verantwortlich für die Massaker, bei denen im Oktober 2023 in Israel Hunderte Zivilisten starben oder verschleppt wurden.

Werbeblocker aktiv !

EU-Schwerbehinderung ist ein Nachrichtenmagazin und finanziert sich mit Werbung.

Um diesen Inhalt lesen zu können, schalten sie

bitte den Werbeblocker ab!

HINWEIS: Wird die Seite 'inPrivat' oder im 'Inkonito' Modus aufgerufen, kann die Seite bei einigen Browsern nicht angezeigt werden.

Wenn sie die Werbung zulassen, unterstützen sie uns, auch in Zukunft unser Angebot kostenlos anbieten zu können.


Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Datenschutzeinstellung

OPEN
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Folgen Sie uns. Vielen Dank