EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik, Behinderung, Schwerbehinderung, Nachrichten

Projekt „Gute Nachrichten zur Inklusion“ gestartet

Bildbeschreibung: Ein Mann im Rollstuhl.
Foto: © Jung Ho Park

Unter dem Motto „Gute Nachrichten zur Inklusion“ hat der Verein für Menschenrechte und Gleichstellung Behinderter - NETZWERK ARTIKEL 3 - ein von der Aktion Mensch gefördertes Projekt gestartet. "Dabei ist der Name Programm, denn Schwerpunkt des neuen, auf vier Jahre angelegten, Projektes ist die Veröffentlichung guter Nachrichten zur Inklusion und zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention", wie Dr. Sigrid Arnade vom Vorstand des NETZWERK ARTIKEL 3 mitteilte.

Mit dem Projekt will das NETZWERK ARTIKEL 3 neben seinen anderen Aktivitäten zur Gleichstellung behinderter Menschen einerseits gute Entwicklungen aufzeigen. Andererseits sollen die guten Nachrichten zur Inklusion und die damit verbundenen Schulungen und Veranstaltungen zur Nachahmung anregen, wie der Koordinator des Projektes, Ottmar Miles-Paul, betont.

Sei es die barrierefreie Umgestaltung des rheinland-pfälzischen Landtags, die Einstellung eines Moderators mit Down Syndrom beim britischen Fernsehsender BBC oder die schnelle Verbesserung der Parkmöglichkeiten für behinderte Menschen nach einer entsprechenden Anregung einer Rollstuhlnutzerin, über diese und andere Entwicklungen zu mehr und echter Inklusion hat das Projekt in seiner Startphase bereits berichtet. Und viele weitere Berichte sollen folgen. Gefreut haben sich die Akteur*innen des NETZWERK ARTIKEL 3 über die Gestaltung des Logos für das Projekt durch Marleen Soetandi.

Der jungen engagierten Frau mit Assistenzbedarf sei wieder einmal ein Logo mit viel Liebe zum Detail und Ausdrucksstärke gelungen. Und das passt auch gut zum neuen Projekt, wie der Projektkoordinator Ottmar Miles-Paul berichtet. „Denn neben der Vorstellung guter Projekte bzw. guter politischer Veränderungen, geht es in dem Projekt hauptsächlich auch darum, Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, die sich für Inklusion einsetzen und mit ihrem Wirken ganz konkret etwas für sich und andere in Sachen gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe bewegen.

Deshalb wurden im Rahmen des neuen Projektes bereits einige Akteur*innen befragt, was für sie gute Nachrichten zur Inklusion sind. Für Marleen Soetandi sind gute Nachrichten zur Inklusion beispielsweise Begegnungen ohne "Klassendenken", wenn "anders" weder "besser" noch "schlechter" macht.

Autor: Netzwerk 3 Artikel e.V. / © EU-Schwerbehinderung



Werbeblocker aktiv !

EU-Schwerbehinderung ist ein Nachrichtenmagazin und finanziert sich mit Werbung.

Um diesen Inhalt lesen zu können, schalten sie

bitte den Werbeblocker ab!

Wenn sie die Werbung zulassen, unterstützen sie uns, auch in Zukunft unser Angebot kostenlos anbieten zu können.


Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Folgen Sie uns. Vielen Dank