EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik

Familienpflegegeld mit Rentenpunkten

Bildbeschreibung: Eine Frau die einen Rollstuhl schiebt und im Vordergrund eine Hand mit Geld.
Foto: © 2020 EU-Schwerbehinderung

Der Sozialverband Deutschland Landesverband Berlin-Brandenburg unterstützt die Bundesratsinitiative des Berliner Senats zur Einführung eines Familienpflegegeldes für pflegende Angehörige. Bei steigendem Pflegebedarf mit zwischen 4 und 5 Millionen pflegenden Angehörigen für etwa die gleiche Anzahl von Pflegebedürftigen ist dies längst überfällig.

Drei Viertel der häuslichen Pflegekräfte sind Frauen in höherem Lebensalter, die ihre Erwerbstätigkeit stark einschränken oder ganz aufgeben müssen. In vielen Fällen ist Altersarmut vorprogrammiert.

„Das Familienpflegegeld analog dem Elterngeld muss so ausgestaltet werden, dass Altersarmut wirksam bekämpft werden kann. Hierzu ist auch eine Aufstockung der Rentenleistungen unabdingbar.“ so Ursula Engelen-Kefer, Vorsitzende des SoVD Landesverbandes Berlin Brandenburg. Sie forderte auch andere Bundesländer und die Bundesregierung auf, sich dieser Initiative des Berliner Senats anzuschließen.

Autor: kk / © EU-Schwerbehinderung





Politik


Allgemeines


Aktuelle Nachrichten


weitere Nachrichten





0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank