EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik

Beratungen über Immunitätsausweis

Bildbeschreibung: Person mit einen T-Shirt auf dem in englisch steht "Ich bin nicht immun"
Foto: © Gerd Altmann

Die Bundesregierung hat ihre Überlegungen zur möglichen Einführung eines sogenannten Immunitätsausweises noch nicht abgeschlossen. Derzeit arbeite der Deutsche Ethikrat an der zu dem Immunitätsausweis erbetenen Einschätzung, die voraussichtlich im September 2020 vorgelegt werde, heißt es in der Antwort (19/20932) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/20353) der FDP-Fraktion.

Die Bundesregierung gehe davon aus, dass eine Immunitätsdokumentation auch hinsichtlich der informationellen Selbstbestimmung und der betroffenen Gleichheitsrechte grundsätzlich verfassungsgemäß ausgestaltet werden könnte.

Mit einem Immunitätsausweis könnten Menschen belegen, dass sie eine Coronainfektion überstanden haben und daher nicht mehr ansteckend sind.

Autor: Bundestag/hib | © EU-Schwerbehinderung/Deutscher Bundestag






Politik


Allgemeines


Aktuelle Nachrichten


weitere Nachrichten





0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank